FAQs

Access denied! Warum kann ich mich nicht anmelden?

In der email mit den Anmeldedaten steht direkt unter den beiden Zeilen mit dem Benutzernamen und dem Kennwort der Link http://schulomepages.hamburg.de. Das ist aber nicht der Link, der ins Backend der neuen Seite führt - es ist die Adresse von der die email geschickt wurde!
Beim Anmelden kann es daher vorkommen, dass man per Copy & Paste nur "hibb.hamburg.de" in das  Adressfenster kopiert. Dafür gelten die Zugangsdaten natürlich nicht. Bitte immer darauf achten
"schulname.hibb.hamburg.de/wp-admin"
einzugeben. Dabei muss anstelle von "schulname" natürlich der selbst gewählte Name stehen - dann klappt es auch mit der Anmeldung.

Was sind Seiten?

Seiten können nahezu alle erdenklichen Inhalte haben: Text, Bilder, Galerien, Filme, i-Frames.

seiten-eltern

Man kann Elternseiten anlegen ebenso

seiten-kinder

wie untergeordnete Kindseiten.

seitenverzeichnis

Seiten werden in der klassischen Baumstruktur abgelegt und von dort dem Menü hinzugefügt.

 

Was sind Beiträge?

Beiträge  können nahezu alle erdenklichen Inhalte haben: Text, Bilder, Galerien, Filme, i-Frames. Beiträge werden im einfachsten Fall in umgekehrter chronologischer Reihenfolge angezeigt: Last in – First out.

Neben dem Erstellungsdatum gibt es – ohne Erweiterungen – drei Ordnungskriterien:

  • Titel
  • Kategorie
  • Schlagwort

beitragsverzeichnis

Die Beiträge werden in einem Baumverzeichnis, nach dem Titel sortiert, abgelegt. Von dort können sie in das Menü eingebunden werden. Der Beitrag wird unter seinem Titel über das Menü ausgespielt.

beitrag-kategorie-backend

Beim Anlegen des Beitrags wird eine Kategorie vergeben.

beitrag-kategorien

Die Beiträge werden, nach ihrer Kategorie sortiert, abgelegt. Die Kategorie kann ins Menü eingebunden werden. Dann werden unter dem Kategorienamen alle zugeordneten Beiträge ausgespielt.

beitrag-schlagw-ouml-rter-backend

Beim Anlegen des Beitrags wird ein Schlagwort vergeben.

beitrag-schlagw-ouml-rter

Die Beiträge werden, nach ihrem Schlagwort sortiert, abgelegt. Das Schlagwort kann ins Menü eingebunden werden. Dann werden unter dem Schlagwortnamen alle zugeordneten Beiträge ausgespielt.

Was ist der Unterschied zwischen Seiten und Beiträgen?

Die Ausgabe von Seiten ist fest in die Struktur der Webseite eingebunden. Seiten sind statisch.

Beiträge können auf vielfache Weise in die Struktur der Webseite eingebunden sein. Je nach Erstellungsdatum, Titel, Kategorie, Schlagwort, usw. können ein und derselbe Beitrag an verschiedenen Orten der Webseite ausgespielt werden. Beiträge sind dynamisch.

Seiten verwendet man für Inhalte, die sich selten ändern. Klassische Beispiele sind „Wir über uns“ oder „Impressum“.

Beiträge verwendet man für Inhalte, die sich häufig ändern. Klassische Beispiele sind „Aktuelles“ oder „Aus dem Schulleben“.

Wie kann ich bei Beiträgen Metadaten ausblenden?

Standardmäßig werden Name des Autors, Erstellungsdatum, Kategorie bei Beiträgen ausgespielt. Wenn diese Metadaten ausblenden will, muss man das Plugin „My Custom CSS“ aktivieren. Die Einstellungen sind im CSS des Themes definiert, deshalb gibt es keine allgemeingültigen Codeschnipsel.

Für das Theme „TwentyThirteen“ und „Kleine Schule“ gilt:

.entry-meta {
display: none;
}
.entry-utility{
display:none;
}

/* Beitrag – Navigation (vorheriger/nächster) ausblenden*/
.post-navigation {
display:none;
}
Für das Theme „TwentyFourteen„:
/* Beitrag – Navigation (vorheriger/nächster) ausblenden*/
.post-navigation {
display:none;
}
/* Beitrag – Publikationsdatum, Autor… ausblenden*/
.entry-meta {
display:none;
}

.archive-header

{

display:none;

}

Warum funktionieren die Links nicht mehr?

Die Links funktionieren nicht mehr - 404, Seite nicht gefunden.
Die Permalink Einstellungen sind durcheinandergeraten. Abhilfe: "Einstellungen" --> "Permalinks" --> Optionen auf "Standard" setzen.

Welche Benutzerrollen gibt es in WordPress?

Standarmäßig sieht WordPress 5 Benutzerrollen vor.
 Abonnement - kann nur lesen. Für den Fall, dass eine Seite nicht öffentlich ist.
Mitarbeiter - kann eigene Beiträge (keine Seiten) bearbeiten, aber nicht veröffentlichen.
Autor - kann Beiträge (keine Seiten) bearbeiten und veröffentlichen und Objekte hochladen.
Redakteur - kann alle Inhalte bearbeiten.
Administrator - volle Kontrolle.

Wie beschränke ich die Sichtbarkeit meiner Seite?

Sichtbarkeit abstufen

Mit der Option im Beispiel ist die Seite online.

Nur registrierte Benutzer dieses Netzwerks –> alle Nutzer, die unterhalb von hibb.hamburg.de einen Zugang zu einer Subdomain besitzen.

Registrierte Benutzer dieser Seite –> Nutzer, die nur für diese Seite einen Zugang besitzen.

Administratoren dieser Seite.

Allerdings bietet dieser Schutz keine verlässliche Sicherheit – Suchmaschinen müssen diese Einstellungen auch respektieren.

Wie kann ich Seiten und Beiträge mit einem Passwort schützen?

Der Passwortschutz von Seiten und Beiträgen ist personenbezogen.

Jede Seite und jeder Beitrag kann individuell mit einem Passwort geschützt werden, das ein Nutzer im Frontend eingeben muss, um die Inhalte lesen zu können:

seite-passwortgesch-uuml-tzt

Veröffentlichen öffnen:

ver-ouml-ffentlichen--ouml-ffnen

Option Sichtbarkeit und Passwortgeschützt auswählen:ver-ouml-ffentlichen--ouml-fentlich

Passwort vergeben:

ver-ouml-ffentlichen-passwort

Wie kann ich Zugangsbereiche einrichten?

Zugangsbereiche sind rollenbezogen.

Die Zugangsbereiche können sowohl für das Backend als auch für das Frontend greifen.

Option Zugang öffnen: zugang--ouml-ffnen

zugang-optionen

Drei Bereiche können kontrolliert werden:

  • Lesen
  • Bearbeiten
  • Kommentieren

Zusätzlich zu den fünf WordPress Rollen gibt es „eingeloggte Benutzer“ und „Benutzer mit Zugang zum Netzwerk“.

zugang-lesen
Die Einstellungen sind wirksam im Frontend –> Seite/Beitrag ist sichtbar für „WordPress Standard“, d.h. für alle Nutzer.

Ist eine andere Option ausgewählt, muss der Nutzer mit der passenden Rolle eingeloggt sein, anderenfalls  wird eine leere Seite ausgespielt.

zugang-bearbeiten

Die Einstellungen sind wirksam im Backend. Nur mit der passenden Rolle kann man die Inhalte sehen und bearbeiten.

zugang-kommentieren

Die Einstellungen sind wirksam im Frontend. Nur mit der passenden Rolle kann man Kommentare schreiben. Natürlich muss die Kommentarfunktion auch freigeschaltet sein.

Wie bringt man Bilder auf eine „webvernünftige“ Größe ohne aufwändige Grafikprogramme?

Moderne Digitalkameras liefern Fotos in einer Größe von mehreren Tausend Pixeln in der Breite und Höhe. Das führt zu Dateigrößen von mehreren Megabytes. Dies wird leicht übersehen, weil das Hochladen von Bildern in WordPress so einfach ist.

Die Dateigröße führt zu unnötig langen Ladezeiten.

Zwar kann man Bilder direkt im System skalieren, aber es bleibt immer eine Kopie des Originals gespeichert. Damit stößt man bald an die Grenzen des verfügbaren Speicherplatzes auf dem Server. Daher sollten Bilder vor dem Hochladen bearbeitet werden. Der Einsatz von Bildbearbeitungssoftware ist für diesen Zweck ein „Overkill“.

Das Plugin „Imsanity“ kann diese Arbeit nebenbei erledigen.


Plugin aktivieren


Imsanitys Einstellungen

Imsanity Plugin-Einstellungen

Bei den Bildgrößen orientiert man sich am besten an der Größe des Headerbildes – dies ist in der Regel das Bild mit den größten Abmessungen. Bereits mit den Daten aus dem Beispiel wird ein 2 MB schweres Bild auf wenige 100 KB verkleinert, ohne erkennbare Qualitätsverluste.

Nachträgliches Skalieren

Bereits hochgeladene Fotos lassen sich nachträglich in Portionen a 250 Stück verkleinern. Den Warnhinweis sollte man vernachlässigen können, da Fotos in der Regel auch lokal gespeichert vorliegen.