Newsletter 1/15

In unregelmäßigen Abständen werden im Newsletter häufig angesprochene Themen aufgegriffen und aktuelle Hinweise gegeben.

Themes anpassen

Standardmäßig können in allen Themes

 - Seitentitel und Untertitel
 - Farben
 - Header Bild
 - Navigation
 - Widgets
 - Statische Startseite

angepasst angepasst werden.

Das Plugin „Styles“ stellt eine Schnittstelle zu den in WordPress standardisierten Einstellungen von Themes zur Verfügung, so dass deutlich weitergehende Anpassungen vorgenommen werden können. Dafür muss neben „Styles“ zusätzlich das passende Plugin für das verwendete Theme aktiviert werden.

Styles
„Styles: TwentyFourteen“ und „Styles: TwentyFifteen“ sind selbsterklärend,
„Styles: TwentyThirteen“ wird benötigt für die Themes „Kleine Schule“und „Große Schule“.

Das Theme „TwentyFourteen“ erfreut sich großer Beliebtheit. Die weit verbreiteten Erweiterungen „Fourteen Colors“ und „Fourteen Extended“ stehen im Schul-CMS auch zur Verfügung. Letzteres ermöglicht unter anderem eine verbesserte Anpassung an mobile Ausgabegeräte und eine flexible Einstellung der Breite des Inhaltsbereiches.

Zusätzlich kann mit folgenden CSS Anweisungen bei aktiviertem „My Custom CSS“ die Ausgabe der Webseite auf dem Bildschirm zentriert werden:

/* Center whole Page on Screen */
.site {
 margin-left:auto;
 margin-right:auto;
}

Access Denied

Nach Erhalt der E-Mail mit den Zugangsdaten geschieht es gelegentlich, dass man auf den angegebenen Link klickt, den man gewohnheitsmäßig für einen Bestätigungslink halten kann. Damit gelangt man aber auf die Seite schulhomepages.hamburg.de/wp-admin. Für diese Seite gelten die Zugangsdaten nicht, daher erhält man die Fehlermeldung Access denied.

Die für die versendeten Zugangsdaten gültige Adresse lautet immer

[http://schulname.schulhomepages.hamburg.de/wp-admin]


Nutzer einladen

Legt man als Administrator neue Nutzer an, die an der Seite mitarbeiten sollen, erhalten diese automatisch eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten. Anders als bei der erstmaligen Anmeldung enthält diese E-Mail tatsächlich einen Bestätigungslink. Folgt man diesem nicht, wird nach Eingabe von [http://schulname.schulhomepages.hamburg.de/wp-admin] einmalig ein Authentifizierungskey verlangt, der sich in der Linkadresse aus der E-Mail verbirgt. Er hat die Form [https://schulname.schulhomepages.hamburg.de/wp-activate.php/?key=xxxxxxxxx].


Fehlendes Sicherheitszertifikat und die Arbeit im Behördennetz

Der Hinweis auf ein fehlendes Sicherheitszertifikat erfolgt ausschließlich bei Adressen nach dem Muster [schulname.schulhomepages.hamburg.de] wenn man

– die Seite ergoogelt hat und die Verbindung über “https” hergestellt wird.

– bewusst eine sichere Verbindung über “https” hergestellt hat.

– sich im Behördennetz befindet und den Internetexplorer benutzt.

Hintergrund ist, die Subdomains [schulname.schulhomepages.hamburg.de] befinden sich nicht unterhalb des “Schutzmantels” von [schulhomepages.hamburg.de]. Da nur ein begrenzter Personenkreis eine sichere Verbindung ("https://")zum Backend herstellen kann und dies auch nur für die Dauer des Aufbaus der Seiten, kann diese Warnung getrost ignoriert werden.

Google bewertet seit einiger Zeit Webseiten höher, wenn diese über "https://"erreichbar sind, so dass man unabsichtlich über eine sichere Verbindung eine Webseite besuchen kann. Abhilfe schafft man, indem man das "s" in "https://"löscht.

Mit der kürzlich erfolgten Einführung des Internet Explorers in der Version 11 sind die Sicherheitseinstellungen verschärft worden, so dass innerhalb des Beördennetzes mit dem Internet Explorer Seiten nur angesehen aber nicht bearbeitet werden können.

Das Team Schulhomepages arbeitet an einer Lösung, die dieses Problem behebt.


Workshop

Der letzte Workshop in diesem Schuljahr findet am 07.07. in der G8, Sorbenstraße, um 14 Uhr statt.


Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, einen anderen Nutzer einladen, oder haben sich Ihre Kontaktdaten »geändert.